Artikelnummer: 229

Jacob & Josef Kohn

Drucken
Art Nr. 229
229-1-jacob-kohn
229-2-j.-&-j.-kohn
229-3-bugholzmöbel
229-4-bugholzstühle
229-5-antiquitäten-konstanz
229-6-ab-1884-papieretikette-jacob-und-josef-kohn-wien2
229-7-brandmarken--j.-kohn
229-8-vsetín--austria
229-9-ab-1884-brandmarkierung-stempel
Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 1500,00 €
Beschreibung

 

Ausgefallener 5er Satz Bugholzstühle aus der Manufaktur Josef Kohn um 1868 bis 1890.
Im Jahr 1849 gründete der jüdische Unternehmer Jacob Kohn (1791–1866) zusammen mit seinem Sohn Josef (1814–1884) in Vsetín, Mähren, eine Fabrik zur Herstellung hölzerner Bauteile. 1867 erhielt Josef Kohn ein Privileg zur Verbesserung der Methode zum Biegen von Langholz. Bereits ein Jahr später, 1868, nahm die in Vsetín errichtete Manufaktur zur Produktion von Bugholz ihre Produktion auf. Die Firma Kohn wurde nach der Pariser Weltausstellung 1900 durch die Zusammenarbeit mit Designern wie Gustav Siegel weltberühmt. Kohn errichtete nach und nach europaweit Produktionsfilialen bis hin nach Moskau und erhielt zahlreiche Ehrenmedaillen und Titel. Seine Möbel sind in Museen wie dem MOMA New York zu bewundern. Dieser 5er Satz Bugholzstühle stammt aus der Produktion der ersten Bugholzmanufaktur in Vsetin. Drei Stühle tragen die dortige Brandmarke, einer außerdem die original Papiermarke „semper sursum“ in perfektem Zustand, ein anderer lediglich Spuren der Papiermarke. Die Papiermarke wurde ab 1884 gedruckt. Zwei der Stühle sind cm niedriger als die übrigen und haben andere Füße vorn. In diesen beiden Stühlen befinden sich nur zum Teil leserliche Brandmarken: J. Kohn ...EN Austria. Die Lehnen sind identisch mit den drei gleichen Stühlen. Eine Sitzfläche hat nicht das florale Prägemuster wie die übrigen, sondern ein sternförmiges Lochmuster. Möglicherweise sind diese beiden Stühle noch älter. Alle 5 Stühle befinden sich in perfektem Originalzustand.
Höhe: 90 cm, Sitzhöhe: 48 cm, Breite: 39,5 cm, Sitztiefe: 41,5 cm