Artikelnummer: 302

Ghotschan, Persien

Drucken
Art.Nr. 302 verkauft
302-2
302-3
302-5
302-7
302-6
302-ghutschan,-karte
Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 2800,00 €
Beschreibung

NORDOST PERSIEN, Ghotschan.  453 x 85 cm

ALLGEMEIN
Die kleine Stadt Ghotschan liegt nordwestlich von Mesched nahe der Gebirgsgrenze zwischen Iran und Turkmenistan. Seine Bewohner stammten ursprünglich aus dem Kaukasus und dem damals noch zu Persien gehörigen Anatolien. Im 16.Jh. flüchteten sie nach Nordpersien, um der Verfolgung der Osmanen zu entgehen. Aber schon 1602 wurden sie von Schah Abbas erneut umgesiedelt,um die iranische Nordost-Grenze gegen die Usbeken zu verteidigen. Der strenge mit Aserbaidjan verwandte Stil hat sich im Laufe der Zeit gemildert, da teilweise Motive von Nachbarvölkern wie den Turkmenen und Belutschen mit verwendet wurden. Diese aber gefallen nicht jedem. Wer aber einen Teppich von unverdorbenem Charakter sucht, in dem sich die ganze Bedeutung der Nomadenkunst widerspiegelt, für den gehört Ghotschan heute zu den wenigen noch vorhandenen Quellen für echte Sammlerobjekte. Das doppelköpfige Wappenmotiv lässt an Vogel- und Tierformen denken, die bei den zentralasiatischen Motiven und Emblemen der frühesten Zeit oft vorkommen. Die eigentliche Stärke des Teppichs ist die geschickte Farbharmonie.

Der vorliegende Teppich dokumentiert die kraftvolle Individualität von Ghotschan und zeigt Hinweise auf ein Einzelstück.
- 100% Pflanzenfarbe
- 100% Wolle
- sehr dichte Knüpfung
- sehr robust
- Traditionelle Muster
- Rarität
- hoch interessante breite Heratibordüre mit verschiedenen Rosetten auf ziegelrotem Fond
All dies hat einen besonderen Wert und ist eine sehr gute Geldanlage.